Willibrord-Spital Emmerich ReesProhomine - Logo
  

Onkologie

In der Onkologie werden die bösartigen Erkrankungen diagnostiziert und therapiert.
Zur Planung der Therapie einer bösartigen Erkrankung ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen erforderlich.
Je nach Ursprung und Stadium einer Krebserkrankung ist entweder eine rein konservative Therapie (z.B. Bestrahlung, Chemotherapie) notwendig oder eine Entfernung oder Verkleinerung des Tumors durch einen chirurgischen Eingriff. Manchmal ist auch eine Chemotherapie und Bestrahlung vor einem operativen Eingriff sinnvoll, um die Größe des Tumors zu reduzieren.

Um für jeden Patienten die optimale, auf das Stadium seiner Tumorerkrankung ausgerichtete Therapie planen zu können, arbeiten die verschiedenen Fachabteilungen des Krankenhauses eng miteinander zusammen.
Es werden natürlich auch Fachdisziplinen aus anderen Kliniken (z.B. Onkologen, Pathologen, Strahlentherapeuten usw.) in die Therapieplanung mit einbezogen, um ein optimales Ergebnis für den Patienten zu erreichen.